Projektbeschreibung

Ziel des Verbundprojektes "MOPS"  ist die Übertragung von Geschäftsprozessen in die Welt mobiler Datengeräte. Das Vorhaben unter dem Titel "Adaptive Planung und sichere Ausführung mobiler Prozesse in dynamischen Szenarien (MOPS)" wird von der Thüringer Aufbaubank gefördert und konnte am 06.08.2009 begonnen werden. Das Gesamtprojekt umfasst eine Laufzeit von 30 Monaten und ein Volumen von 2,2 Millionen Euro. Hierzu werden Mittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) eingesetzt.
Kern der Aktivitäten ist die Übertragung von eher statisch in den Unternehmen oder dem Internet ablaufenden Geschäftsprozessen in mobile Umgebungen mit ihren flexiblen Möglichkeiten. Dabei kommunizieren mobile Datengeräte wie Handys oder PDAs nicht nur mit einem Verbindungspartner sondern beziehen verfügbare lokale Ressourcen mit ein. Potentielle Anwender der neu zu entwickelnden Technologien sind z. B. Servicetechniker und Logistikunternehmen.

Im Interesse einer ganzheitlichen Betrachtung werden Fachleute aus verschiedenen IT-Disziplinen sowohl die Beschreibung der Prozess-Übertragung, der Aspekte der Sicherheit, der einfachen Bedienbarkeit als auch der eigentlichen Programmierung von Prototypen betrachten.

Forschung

Das Projekt lässt sich laut der Richtlinie zur Förderung von Verbundprojekten sowohl dem Bereich der industriellen Forschung als auch der vorwettbewerblichen Entwicklung zuordnen: In den ersten beiden Projektetappen wird der Fokus auf die Grundlagenforschung zu den technologischen Themenkomplexen, die Analyse und Konzeption der Szenarien unter verschiedensten Gesichtspunkten und die Entwicklung und Implementierung der konzipierten und geplanten Komponenten gelegt. Die Erkenntnisse aus der Entwicklung, Implementierung und ersten Integration der Komponenten dienen dann als Grundlage für die Phase der vorwettbewerblichen Entwicklung, als deren Ergebnis ein funktionsfähiger Gesamtprototyp entwickelt und validiert wird.

Schwerpunkt

Der technisch-wirtschaftliche Innovationsschwerpunkt des geplanten Projektes liegt in der flexiblen, nahtlosen Einbindung mobiler Endgeräte in bestehende IT-Strukturen und ITAbläufe sowie der Nutzung des großen wirtschaftlichen Potenzials dieser Endgeräte über mobile Prozesse. Der technisch-wirtschaftliche Innovationsschwerpunkt im MOPS-Projekt ist daher der Informations- und Kommunikationstechnik mit den unterstützenden Forschungs- und Technologiefeldern Software, Simulation, Angewandte Mathematik und Informatik zuzuordnen.

 
Projekttitel Adaptive Planung und sichere Ausführung mobiler Prozesse in dynamischen Szenarien
Laufzeit 06.08.2009 - 06.02.2012
Fördersumme 2,2 Mio €
Fördergeber MOPS wird mit Mitteln des Freistaates Thüringen und der Europäischen Union (EFRE) gefördert
Förderprogramm Richtlinie zur Förderung von innovativen, technologieorientierten Verbundprojekten, Netzwerken und Clustern (Verbundförderung)
Förderkennzeichen 2007 VF0032
Projektträger Thüringer Aufbaubank
Projektmanager Norbert Wabnitz (GODYO )

CeBIT-Flyer (PDF, 362 KB)
CeBIT-Poster (PDF, 1,87 MB)